Der Zugtrupp (ZTr)

steht mit dem Zugführer an der Spitze des Technischen Zuges.

Im THW dient der Zugtrupp (ZTr) der Führung des Technischen Zuges (TZ).
Ihm obliegt die taktisch-technische Koordination und Abwicklung von Einsätzen.
Im Einsatz richtet er eine Befehlsstelle ein und betreibt diese für den Technischen Zug sowie gegebenenfalls für weitere unterstellte (Teil-)Einheiten.

Ferner organisiert der Zugtrupp den Personal- und Materialeinsatz sowie die Logistik für die unterstellten Einheiten.

Der Zugtrupp stellt die Verbindung zur übergeordneten Einsatzleitung (EL) bzw. Führungsstelle (FüSt) sowie zu benachbarten Einheiten bzw. Organisationen her und hält diese.
Im Bedarfsfall bilden ein oder mehrere Zugtrupps eine THW-Führungsstelle ohne Stab.

Der Zugtrupp unterstützt den Zugführer bei der Planung und Überwachung von Arbeiten der ihm unterstellten Einsatzkräfte. Im Einzelnen sind dies

  • Die Erkundung der Lage
  • Die Beurteilung der Lage
  • Die Beobachtung der Lageentwicklung. Beispielsweise durch rechtzeitige Anforderung weiterer Einsatzkräfte oder um bei lang andauernden Einsätzen Ablösung anzufordern.
  • Rückmeldung der Vorgänge an der Einsatzstelle an die übergeordnete Einsatzleitung oder Leitstelle (Informationsgleichheit unter den verschiedenen eingesetzten Einheiten


Der Zugtrupp verfügt zur Erfüllung seiner Aufgaben über einen
Mannschaftstransportwagen (MTW) mit 1,1 t Nutzlast und neun Sitzplätzen.
Der MTW ist ein Multifunktionsfahrzeug für den Aufgabenbereich des Zugtrupps und darüber hinaus für weitere Aufgaben des Technischen Zuges.

Neben dem Zug- und Zugtruppführer gibt es Fachhelfer/innen mit Zusatzqualifikationen:

  • Kraftfahrer/in B, BE
  • Sprechfunker/in
Taktisches Zeichen des Zugtrupps.
Taktisches Zeichen des Zugtrupps.