Rendsburg, 25.07.2021, von Torsten Westphal

Gemeinsam helfen!

Rendsburger THW-Fachhelfer brechen in das Katastrophengebiet auf.

Unsere Einsatzkräfte vor der Abfahrt zum Sammelplatz.

Unsere Einsatzkräfte vor der Abfahrt zum Sammelplatz.

In der Nacht des 25.07.2021 brachen die Einsatzkräfte aus dem THW-Ortsverband Rendsburg gemeinsamt mit weiteren THW-Einheiten aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in das Katastrophengebiet auf.

Unsere hochmotivierten Fachhelfer und Fachhelferinnen der neuen Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N), lösen die vor Ort befindlichen Kameradinnen und Kameraden vom THW-Ortsverband Husum ab, die bereits seit Tagen vor Ort im Einsatz sind. Sie übernehmen die vor Ort befindliche Ausstattung und führen sie bei Einsatzende wieder mit zurück. Daher erfolgte der Transfer in das Katastrophengebiet mit Reisebussen der Bundespolizei. Die Einsatzaufgaben sind sehr vielfälltig gem. der THW-Einsatzoptionen.

Am Sammelplatz wurden die Einsatzkräfte vom THW-Landesbeauftragten, Dierk Hansen, sowie dem THW-Referatsleiter Einsatz, Olaf Joerdel verabschiedet. Auch fand ein Briefing durch das Einsatz-Nachsorge-Team-Nord (ENT THW-Nord) statt.

Wir wünschen allen Einsatzkräften viel Kraft und Erfolg im Katastrophengebiet und danken von Herzen für die Einsatzbereitschaft. Dieser Dank schließt auch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, die in den LuK-Stäben arbeiten.

Einen weiteren großen Dank richten wir an die Arbeitgeber unserer Einsatzkräfte, ohne deren Freistellung so ein Gemeinsames Helfen nicht möglich ist.

Mit einem herzlichen Glück auf!

Torsten Westphal
(Ortsbeauftragter)


  • Unsere Einsatzkräfte vor der Abfahrt zum Sammelplatz.

  • Unsere Einsatzkräfte vor der Abfahrt zum Sammelplatz.

  • THW-Einheiten auf dem Sammelplatz.

  • THW-Einheiten auf dem Sammelplatz.

  • Begrüßung und Briefing.

  • Begrüßung und Briefing.

  • Transportmittel Reisebuss der Bundespolizei.

  • Transportmittel Reisebuss der Bundespolizei.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: