Kiel, 13.12.2015, von Stefan Schulze

Eine Belastungsprobe

Am 13.12.2015 sind Kameraden aus dem Ortsverband Rendsburg mit dem Stromerzeugungsaggregat 85 kVA (kilo Volt Ampére) zum Gemeinschaftskraftwerk Kiel (GKK) gefahren,...

um dort den Stromerzeuger mit dem Belastungswiederstand des GKK zu belasten.

Am GKK, am Ostufer der Kieler-Förde gelegen, angekommen erhielten wir, Maschinisten und Elektrofachkräfte, eine Sicherheitseinweisung, um sich richtig auf dem fremden Gelände zu verhalten.
Anschließend sind wir zur Werkstatt des Werksgeländes gefahren und haben dort unseren Ansprechpartner, Herrn Diplom Ingenieur Tobias Axmann, getroffen.

Nach der Warmlaufphase des Aggregates wurden stufenweise, die drei Belastungswiderstände von je 25 kW (kilo Watt) zugeschaltet. Mit einem Phasenstrom von 100 Ampére wurde das Aggregat eine Stunde lang belastet.

Nach der Belastungsprobe folge ein gemeinsames Mittagessen und eine sehr interessante Werksführung, vom Kesselhaus, Maschinenhaus bis hin zum „Wascher“ in dem die Rauchgase gereinigt werden.

Wir bedanken uns besonders bei Tobias Axmann und seinen Kollegen vom GKK die uns diesen Tag ermöglicht haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: