Unsere Unterkunft

Die im Jahre 1991 bezogene Unterkunft.

Die heutige Unterkunft wurde im Juli 1994 nach einem erheblichen Umbauaufwand bezogen. 

Davor war das THW in wechselnden Gebäuden im Rendsburger Stadtgebiet untergebracht, was aber immer Nachteile in der Einsatzbereitschaft aufwarf. 

Die Kosten des Umbaus beliefen sich damals auf ca. 1,1 Mio. DM. 

Das Gebäude stammt wie die Fahrzeughalle aus der Kaiserzeit um 1880. Aufgrund der Geschichte der Gebäude stehen diese unter Ensembleschutz. 

Die heutige Unterkunft wurde damals als Pferdestall für das 85. kaiserliche Infanterie-Regiment  genutzt. Das Gebäude wurde immer wieder von mehreren Rendsburger Elektro-Unternehmen genutzt. 

Ein Jeder, der sich auf den Weg zur Unterkunft macht, sollte sich das Gebäude "Uhrenblock", rechts von der Zufahrtsstraße anschauen. Hierbei handelt es sich um eine aufwändig sanierte Kaserne ebenfalls aus der Kaiserzeit. 

In den Jahren 2005 - 2008 wurde durch Eigenleistung die Qualität sämtlicher Innenräume sowie der Außenanlagen erheblich verbessert und aufgewertet. 

Im Dezember 2010 wurde nach vielen Jahren im Schulungsraum eine Akustikdecke eingezogen. Diese bauliche Maßnahme verbesserte auf einen Schlag die Qualität des Schulungsraumes.

Seit November 2016 wird baulich die Liegenschaft, Energetisch und Brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Weiterhin wird die Netzinfrastruktur der IT-Ausstattung komplett erneuert.

Weiterhin wird jetzt der Neubau einer Kfz-Halle auf dem Gelände durchgeführt.

Unsere Unterkunft.
Unsere Unterkunft.
Im Wandel der Zeit.
Im Wandel der Zeit.
Die "noch" Fahrzeughalle.
Die "noch" Fahrzeughalle.

nach oben

Taktisches Zeichen eines THW-Ortsverbandes (Unterkunft)

Anschrift

Bundesanstalt 
Technisches Hilfswerk
Der Ortsbeauftragte für Rendsburg
Graf-von-Stauffenberg-Str. 12
24768 Rendsburg
Tel.:    04331 23100
Fax:    04331 23120
E-Mail: Poststelle
URL:    www.thw-rendsburg.de

Anfahrt

Dieser Link führt Sie zu unserer Anfahrtsbeschreibung.

Zur Anfahrt