Westensee, 20.12.2020, von Torsten Westphal

Personensuche auf dem Bosseer Schoor

Ausleuchtung des Uferbereiches.

Am frühen Abend des 4. Advent wurde die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (ehem. Bergungsgruppe 2 und Fachgruppe Beleuchtung) von der Leitstelle Mitte mit dem Auftrag bei der Personensuche am Bosseer See auszuleuchten, alarmiert. Dort war ein Kanu gekentert, wobei sich eine Person an Land retten konnte. Von der zweiten Person fehlt jede Spur. Im Einsatz war auch die Fachgruppe Wassergefahren, vom THW-Ortsverband Eckernförde, die über ein spezielles Side-Scan Sonar zur Personensuche unter Wasser sowie einem Tauchroboter verfügt. Neben vielen Feuerwehren war auch ein Hubschrauber der Bundespolizei sowie einer Drohne mit Wärmebildkamera der Freiwilligen Feuerwehr Fockbeck im Einsatz.

Die Suche wurde am späten Abend eingestellt, jedoch am Dienstagmorgen fortgesetzt. Dabei fanden Taucher der Polizei den leblosen Körper in Ufernähe.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: