Rendsburg, 21.10.2020

Ölwehreinsatz

Nach Ölaustritt im Nord-Ostsee-Kanal.

Nachdem ein Schiff Öl am 21. Oktober 2020 im Nord-Ostsee-Kanal über mehrere Kanalkilometer verlor wurde die Ölwehrkomponente des Landesbetriebes Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH), die beim THW Ortsverband Rendsburg disloziert ist, angefordert um im Bereich des Rendsburger Kreishafens mit speziellen Ölabsorbersperren, die Verunreinigung aufzunehmen um größeren Schaden zu verhindern. Ebenfalls im Einsatz war die Fachgruppe Ölschaden vom THW Ortsverband Kiel und u. a. die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rendsburg, die weitere Bereiche am Nord Ostsee-Kanal in Augenschein nahmen und Ölabsorbersperren auslegten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: