Rendsburg, 27.04.2018, von Stefan Schulze

Gefunden!

Helfer_innen des Ortsverbandes Rendsburg beübten am Freitag, dem 27. April, das Suchen einer Person mittels Suchkette.

Aufstellung der Suchkette

Aufstellung der Suchkette

Das Szenario der Übung sah vor, dass auf dem Rückweg einer Gruppe Jugendlicher, von einem Schwimmausflug, der 10 jährige „Struwwelpeter“ verschwunden ist.
Der Rückweg, in Richtung Lilienstraße, führte zwischen Bundesstraße 77 und dem Gelände der ehemaligen Eiderkaserne entlang.

Auf Anforderung der Polizei, bekam der Technische Zug Rendsburg den Auftrag, auf dem Gelände der Eiderkaserne nach den Jungen zu suchen.
Nach kurzer Lageeinweisung, bildete der Zugtrupp den Einsatzabschnitt „Eiderkaserne“ und die Helfer_innen ordneten sich nach den Anweisungen der Führungskräfte zur Suchkette. Auf das Kommando „Marsch“ wurde mit der systematischen Durchsuchung des Geländes begonnen.
Der Zugtrupp dokumentierte die bereits durchsuchten Abschnitte, somit wurde sichergestellt, dass kein Bereich vergessen, oder doppelt abgesucht wurde.

Nach gut einer Stunde Suche wurde unsere Übungspuppe „Struwwelpeter“ gesund und gut gelaunt gefunden.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Kameraden_innen, sowie bei der Stadt Rendsburg, die uns dieses Gelände für die Übung zur Verfügung gestellt hat.


  • Aufstellung der Suchkette

  • Aufstellung der Suchkette

  • Durchsuchen des Geländes

  • Durchsuchen des Geländes

  • Der Struwwelpeter nimmt die unsanfte Behandlung sportlich

  • Der Struwwelpeter nimmt die unsanfte Behandlung sportlich

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: